Unser Tages- und Wochenplan

Der Kindergarten öffnet um 7.00 Uhr (je nach gewähltem Modell). Wir beginnen mit dem Freispiel.

 

Gegen 9.00 Uhr bilden wir mit allen Kindern den Begrüßungs-
kreis
in der Turnhalle. Nach einem kurzen Begrüßungslied wählen die Kinder, ob sie anschließend eine Funktionsecke mit einem gezielten Angebot besuchen möchten, oder ob sie frei spielen möchten.

 

   Die Funktionsecken wurden im September 2008 im Zuge
   der Umsetzung des Orientierungsplanes in die Praxis neu
   eingerichtet. Wie der Name schon sagt, sind diesen Ecken
   bestimmte Funktionen zugeordnet. Ihre Gestaltung ist auf
   den jeweiligen Spielinhalt abgestimmt. Auf die gesamte
   Einrichtung verteilt befinden sich:

  • Eine Lego-Insel
  • An zwei Tischen können die Kinder mit Legosteinen bauen. Gefördert wird hierbei der kognitive Bereich, die Konzentration, räumliches Denken und die Feinmotorik. Die Kinder können allein oder in Gruppen mit bis zu 6 Kindern spielen.
  • Theaterecke
  • Hier steht das Rollenspiel im Vordergrund. Es wird die soziale Kompetenz und die Sprache gefördert. Die Kinder haben durch verschiedene Accessoires die Möglichkeit in eine    andere Rolle zu schlüpfen, z.B. Prinzessin, Hausfrau, Polizist.
  • Konstruktionsecke
  • Durch eine große Auswahl an Bauklötzen und Belebungsmaterial ist der kindlichen Phantasie keine Grenze gesetzt. Im Vordergrund steht das Miteinander der Kinder (viele Hände schaffen viel). Die Entwicklungsfelder   Sprache, Denken, Gefühl/Mitgefühl werden hier gefördert.
  • Leseecke
  • Diese Ecke lädt ein zum Kuscheln, Bücher lesen und sich wohl fühlen. Einmal wöchentlich besucht diese Ecke eine Lesepatin. Sprache, Denken, Gefühl/ Mitgefühl, Sinn/Werte/Religion sind die Entwicklungsfelder, die hier abgedeckt werden.
  • Atelier
  • Dort können die Kinder mit Finger-, Wasser-, Holz- und andere Farben, mit   Scheren, Kleber und Bastelmaterial ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Gezielte Bastelangebote finden in dieser Ecke zusätzlich statt.
    Gefördert wird das Entwicklungsfeld Körper (Feinmotorik), Sprache, Sinne  und Denken.
  • Duplo-Insel
    Eine Ecke für die Jüngeren wurde hier geschaffen. Ihren Bedürfnissen entsprechend können sie hier bauen und sich bewegen.
    Die Entwicklungsfelder Körper, Sprache und Denken werden angesprochen.
  • Sortierecke
  • Eine große Schale mit Glitzersteinen in vielen Farben, große und kleine, runde und eckige, laden zum Sortieren und Legen ein.
    Hier werden die Entwicklungsfelder Denken, Körper und Sinne gefördert. 
  • Forscherecke
  • Mit vielfältigen Materialien (z.B. Magnete, Mikroskop, Elektrobaukästen   u.v.m.) nehmen die Kinder ihre Umwelt über die Sinne wahr. Wöchentlich  finden in dieser Ecke gezielte Experimente statt. Hier erforschen und   entdecken die Kinder die Welt durch sehen, hören, fühlen, tasten, riechen,  schmecken und beobachten.
    Alle Sinne, Denken und der Körper wird gefördert. 
  • Reisecke
  • Mathematische Begriffe wie Gewicht und Größen werden in der Reisecke  durch wiegen, messen und schütten verinnerlicht.
    Abgedeckt werden hier die Entwicklungsfelder Körper, Sinne und Denken.
  • Büro
  • Die Kinder tauchen in unserem Büro in die Welt der Buchstaben ein. Auf einem Schreibtisch laden zwei elektrische Schreibmaschinen zum Tippen ein. Poster mit Buchstaben und verschiedene Schriften animieren zum Tippen.
    Die Entwicklungsfelder Körper, Sinne und Denken werden gefördert.
  • Bewegungsraum
  • Wir sind ein bewegungsfreundlicher Kindergarten. Täglich haben 10 Kinder die Möglichkeit sich in diesem Raum zu bewegen und auszutoben. Hierzu steht ihnen ein breites Spektrum an Turngeräten zur Verfügung.
    Ein Mal in der Woche findet mit einem Übungsleiter eines Sportvereins in der alten Turnhalle in Bolheim zusätzlich ein gezieltes Turnen statt.
    Es werden die Entwicklungsfelder Körper, Gefühl/Mitgefühl, Sprache, Sinne  und Denken gefördert.

Mittwochs von 9.30 Uhr- 10.15 Uhr findet die Sprachförderung statt. In einer Kleingruppe werden vier bis acht Kinder mit Sprachauffälligkeiten gefördert. Bei der Sprachförderung kooperieren wir mit der Musikschule Herbrechtingen. Die Sprachförderung erfolgt im Sinne des Programms "SBS = Singen-Bewegen-Sprechen".

 

Gegen 10.00 Uhr räumen wir auf. Anschließend findet der Morgenkreis statt. Wir sprechen ein Morgengebet, singen ein Morgenlied, zählen zusammen die Kinder und sprechen über aktuelle Ereignisse. Danach vespern wir.

Montags findet um ca. 10.45 Uhr ein gezieltes Angebot im Stuhlkreis statt. Z.B. betrachten wir ein Bilderbuch, lernen ein neues Lied, hören ein Märchen oder eine biblische Geschichte u.a.m.

 

Dienstags treffen wir uns zum Mini–Midi–Maxi-Tag. Dazu werden die Kinder dem Alter nach in Gruppen eingeteilt (Drei- und Vierjährige/Vier und Fünfjährige und die Vorschulkinder). In diesen Altersgruppen geben wir den Kindern Raum, auf die speziellen Bedürfnisse und Wünsche ihrer Altersgruppe einzugehen.

 

Mittwochs gibt es die Vorschule. Wir bereiten die Kinder spielerisch und gleichzeitig intensiv auf die Schule vor. Dazu gehört z.B. das Kennenlernen der Buchstaben, das Anschauen eines Kalenderblattes, Schwungübungen, Sprachspiele, Web-
arbeiten u.a.m. Parallel findet für die kleinen und mittleren Kinder ein gezieltes Angebot statt.

 

Donnerstags findet durch die Mithilfe einer Elterninitiative unser Turnen in der alten Turnhalle statt. Die erste Gruppe geht von 9.00–10.00 Uhr, die zweite von 10.00–11.00 Uhr. Diese Aktivität findet in Kooperation mit dem Sportverein Bolheim statt.

 

Freitags findet in einem vierwöchigen Rhythmus unser Wald-Tag statt. Bei fast jeder Witterung sind wir mit den Kindern den ganzen Morgen im Wald.

 

Ebenfalls freitags im vierwöchigen Rhythmus gehen wir mit den Kindern zum Minigottesdienst in die ev. Kirche. Diesen Gottesdienst feiert Pfarrerin Hanna Wißmann mit uns.

 

Einmal monatlich haben wir eine Musikrunde mit Orff-Instrumenten. Die Kinder treffen sich im Stuhlkreis zum Singen und Musizieren.

 

Zum Thema „Gesunde Ernährung“ findet 1 x im Monat der „Iss-was-Tag“ statt. Wir bereiten zusammen mit den Kindern ein gesundes Vesper vor, z. B. Obstsalat, Müsli, eine Gemüsesuppe u.a.

 

Täglich sind wir ab ca. 11.30 Uhr zum Spielen mit den Kindern in unserem schönen, großen Garten. Außerdem Montag-,  Dienstag- und Donnerstagnachmittag mit Freispiel und Vesper. Im Sommer sind wir bei gutem Wetter von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Garten.