Ökumenische Gemeindewanderung 2020

Am 13.9.2020, dem ökumenischen Tag der Schöpfung, fand unter dem Thema „Veränderung – Glaube verändert“ unsere diesjährige ökumenische Wanderung statt.

Rund 25 Teilnehmer aus beiden Kirchengemeinden machten sich unter der bewährten Leitung von Herrn Martin Müller bei herrlichem Wetter auf den Weg.

Herr Müller hatte wieder eine interessante Wanderung mit vielen Informationen über die Natur  und Impulsen zum Nachdenken vorbereitet. Der Start war dieses Mal in Ochsenberg. Der erste Wanderabschnitt ging bis zur „Zellerhauhütte“; dort packten wir unsere Rucksäcke aus und machten erst einmal eine ausgiebige Mittagspause.

Das Thema „Veränderungen“  wurde von Herrn Müller immer wieder aufgegriffen – ob es um den zukünftigen Bewuchs der Wälder ging, um alternative Energien bei der großen Photovoltaik-Anlage auf dem ehemaligen Militärgelände, Veränderungen in der Natur anschaulich an den beiden größeren Hülben erklärt  oder -  im Glauben selbst. „Halbzeit“ der Wanderung und Umkehrpunkt war die Franz-Josefs-Kapelle in Nietheim. Jeder hatte die Möglichkeit, die kleine Kapelle zu erkunden.
Im Freien hielt Herr Müller einen Impuls über die Veränderung im Leben von Saulus/Paulus mit dem Fazit, Glaube verändert und es ist nicht egal, was wir glauben. Denn auf dieser Basis denken, sprechen, handeln wir.
Nach dieser Pause wurde der Rückweg angetreten.